Wichtige Information

Der Tag der offenen Tür am Samstag, den 14.10.2017, ist abgesagt.

Das Schulsingen am 18.10.2017 wird aus den gleichen Gründen nicht stattfinden.

 

Informationen dazu sind im Infobrief, Brief mit Absage Schulsingen sowie im Dokument zur Borkenflechte zu finden.

 

Waldjugendspiele 2017

Die Waldjugendspiele

DSC_0562 (Small)Am 27.9. fanden die Waldjugendspiele statt.
Zu Beginn des Tages wurden die Kinder der 4. Schuljahre in Gruppen eingeteilt. Es war spannend zu hören, wer in welche Gruppe kam. Nach dem Erntedankfrühstück gingen wir in die Pause und warteten ungeduldig auf den Bus, der uns nach Delbrück in den Wald brachte. Im Bus wurde viel geredet, alle hatten verschiedene Vorstellungen von den Waldjugendspielen.

Als wir ankamen, wartete der Förster schon auf uns. Er erzählte uns einiges über Waldtiere und Geweihe. Geweihe, Felle und Hufe hatte er dabei und wir durften alles anfassen. Nach und nach startete eine Gruppe nach der anderen mit den Stationen. Die letzte Gruppe konnte dem Förster noch Fragen stellen. Es gab 16 Stationen, an denen wir Aufgaben lösen oder gemeinsam etwas erfühlen oder bauen mussten. Es gab auch Fragen, die wir nebenbei lösen sollten z.B. nach Dingen suchen, die nicht in den Wald gehören wie Plastik, Müll etc.
Viele Stationen erforderten Teamarbeit und es hat sehr viel Spaß gemacht. Als wir fertig waren,
durften wir noch im Wald spielen, ein Tipi aus Ästen bauen und auf einer Slackline laufen. Ich finde, wir sollten das öfter machen.
Friederike Knies 4b

Eröffnung der Waldjugendspiele 2017

Am 22.9. war in unserer Turnhalle die Eröffnungsfeier der Waldjugendspiele.
Frau Steppuhn begrüßte die Gäste, dazu gehörten der Bürgermeister Herr Peitz, die Schulrätin Frau Schlüter, der stellvertretende Landrat, der Förster Florian Bitter, wir Kinder der beiden vierten Schuljahre, der Jekiss-Chor und viele andere.
Es wurde viel geredet, erklärt und gedankt. Der JEKISS-Chor hat schöne Herbstlieder gesungen z.B. „Ich bin ein Baum“ und „Hejo“ und wurde stimmenmäßig unterstützt durch die Kinder der Klassen 4a und 4b. Herbstliche Gedichte trugen Kinder der 2. Klasse vor.

Anschließend hat uns der Förster Florian Bitter, der auch Hobbybauchredner ist, mit seiner Handpuppe „Nussi“ einige Fragen zum Thema Wald gestellt. Für jede richtig beantwortete Fragen schenkte er uns einen Baumsetzling, das hat Spaß gemacht und wir haben einiges über den Wald gelernt.
Nach der Eröffnungsfeier waren wir ganz aufgeregt und voller Vorfreude auf die Waldjugendspiele, die nächste Woche stattfinden sollen. Mir hat die Eröffnungsfeier gut gefallen.
(Wilma Ottensmeier, 4b)

Klassenfahrt des Jahrgangs 4

Unsere Klassenfahrt zum Edersee   4a / 4b            6.9. – 8.9.2017

1.Tag:

Am 6.9. sind wir mit dem Bus zur Jugendherberge Hohe Fahrt am Edersee gefahren. Die Fahrt dauerte eine Stunde und dreißig Minuten. Wir waren alle sehr aufgeregt.

Als wir angekommen waren, haben wir erstmal ganz in Ruhe zu Mittag gegessen. Es gab Schweinefleisch, braune Soße und Kartoffelpüree, zum Nachtisch gab es Schokoladenpudding. Es war sehr lecker. Nach dem Essen wurden die Häuser verteilt und wir haben unsere Betten bezogen. Anschließend sind wir nach Asel gewandert. Auf einem Spielplatz haben wir uns alle ausgetobt und lange gespielt. Auf dem Rückweg zur Jugendherberge sind wir über die alte Aseler Brücke gegangen. Normalerweise wäre sie unter Wasser, doch alle konnten darüber gehen, weil im Edersee so wenig Wasser war. Als wir zur Jugendherberge zurückkamen, gab es gegrillte Würstchen und Salate. Am Abend hatten wir den Fun and Dance-Abend, wir haben unsere Klassenfahrtlieder gesungen und getanzt. Viele Jungen haben auch Waschbären gejagt und die Mädchen erschreckt. Ein Waschbär saß auf einem Baum, so dass man ihn gut fotografieren konnte. Luca hat eine Urkunde für das schönste Waschbärfoto erhalten. Um 10 Uhr mussten wir dann in unsere Häuschen. Irgendwann muss ja jede Party ihr Ende haben. Es hat alles sehr viel Spaß gemacht.

(Jasmin Hirsch 4b)

2. Tag:

Morgens um 7 Uhr wurden wir von den Lehrerinnen geweckt. Dann haben wir uns fertig zum Frühstück gemacht. Wir frühstückten ausgiebig und packten uns Lunchpakete. Nach dem Frühstück sind wir zum Schloss Waldeck gefahren, denn dort wollten wir eine Schlossbesichtigung machen. Herr Herzog, der Schlossführer, hat uns alles genau erklärt. Als erstes haben wir uns den Brunnen angeguckt. Wir sollten die Sekunden zählen, bis das Wasser aus dem Eimer unten ankommt. Es war sehr spannend, was es über alte Brunnen, Kerker und die Hexenverfolgung zu erzählen gab.

(Chantal Wieder 4b, Friederike Knies, 4b) 

Nach der Schlossführung konnten wir mit einer Zweier-Seilbahn runter zum Edersee fahren. Das hat uns sehr gut gefallen. Leider war die Fahrt sehr kurz, aber richtig gut. Danach sind wir mit einem Schiff auf dem Edersee zur Staumauer gefahren. Die Fahrt war cool und die Aussicht war auch richtig schön. Wir gingen über die Staumauer und schauten sie uns genau an. Frau Schonlau-Gees erklärte uns dabei alles etwas genauer. Nachdem wir Klassenfotos gemacht hatten, wanderten wir weiter zu einem Wildtierpark. Dort konnten wir uns auf einem Spielplatz austoben. Den Wildtierpark durften wir in Vierergruppen erkunden. Es gab z.B. Wildschweine, Hirsche, Meerschweinchen und vieles mehr. Es gab auch ein Gehege, in dem Geier auf einem Felsen saßen, der wurde der Geierfelsen genannt. Wir guckten uns auch eine Vogelflugschau an. Die verschiedenen Vögel (Falken, Kauz, Geier) flogen richtig tief. Man musste sich ducken oder zur Seite gehen. Das war aufregend. Friederike durfte sogar einen Vogel halten.

Dann wanderten wir zurück zum Busparkplatz. Uns taten schon die Füße weh. Mit dem Bus ging es zurück zur Jugendherberge. Wir waren erschöpft und hungrig, aber zum Glück gab es Nudeln mit Bolognese-Soße, so dass alle satt wurden. Anschließend sangen wir gemeinsam unsere Klassenfahrtslieder und dann stand ein Spieleabend mit Brettspielen an. Wem das zu langweilig war, konnte sich bei Fußball oder Tischtennis austoben. Dann mussten wir um 20.30 Uhr in die kleinen Häuschen. Die meisten von uns schliefen schneller als am ersten Abend ein, da wir sehr müde waren.

Freitag, 3. Tag

Am Freitagmorgen sind wir als erstes frühstücken gegangen. Dann packten wir die Koffer, zogen die Betten ab und räumten unsere Häuschen auf. Wir sind mit dem Bus zur Sommerrodelbahn gefahren. Dort durften wir zweimal fahren und das war richtig cool. Nachdem wir noch unsere Frühstückspause gemacht haben, ging die Rückfahrt mit dem Bus los. Es wurden noch einige Urkunden für das sauberste Häuschen, den schönsten Blumenstrauß, für die beste Hirschkämpferin usw. verteilt. Als wir mit dem Bus an der Schule ankamen, haben die Eltern schon gewartet!

„Tschüss Jugendherberge!“

(von Sam, Christian, Merle, Lia, Florian und Sophia aus der 4a)

Einschulung 2017

Am 31.08.2017 kamen die neuen Erstklässler – die meisten etwas aufgeregt – erwartungsvoll zur Schule. Zum ersten Schultag mit Gottesdienst und Feier in der Sporthalle waren viele Eltern, Großeltern und Freunde mit zur Schule.
Mit Beiträgen der vierten Klassen sowie dem „Socken-Theater“ der Theater-Gruppe der OGS wurde die Begrüßung der neuen Schülerinnen und Schüler begangen, bevor dann die Klassenlehrer ihre Klassen zur ersten Unterrichtsstunde in die Klassenräume führten.
Herzlich Willkommen in der Schule!

Wünscht das gesamte Team der Lippe-Grundschule!

Weiter geht’s am 30. August 2017 mit dem ersten Schultag.

Die letzte Aktion der Schulgemeinschaft war die Verabschiedung der 4. Klassen. Beim Singen des Abschiedsliedes war in einigen Augen ein Glitzern zu erkennen. Lag das nun an den einfallenden Sonnenstrahlen oder kullerte doch die ein oder andere Träne?

Info zum letzten Schultag

Am 14. Juli 2017 erhalten die Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse. Es findet Unterricht bis 10:30 Uhr statt. Direkt im Anschluss können die Fahrschüler mit den Bussen nach Hause fahren.

Den Elternbrief zum Schuljahresabschluss finden Sie dort: Elternbriefe