Wünscht das gesamte Team der Lippe-Grundschule!

Weiter geht’s am 30. August 2017 mit dem ersten Schultag.

Die letzte Aktion der Schulgemeinschaft war die Verabschiedung der 4. Klassen. Beim Singen des Abschiedsliedes war in einigen Augen ein Glitzern zu erkennen. Lag das nun an den einfallenden Sonnenstrahlen oder kullerte doch die ein oder andere Träne?

Info zum letzten Schultag

Am 14. Juli 2017 erhalten die Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse. Es findet Unterricht bis 10:30 Uhr statt. Direkt im Anschluss können die Fahrschüler mit den Bussen nach Hause fahren.

Den Elternbrief zum Schuljahresabschluss finden Sie dort: Elternbriefe

Spiele vom Förderverein gespendet

Wie an Weihnachten fühlten sich die Kinder der Schülerparlaments in der letzten Woche, als ihnen von Frau Bußemas und Herrn Josen aus dem neuen Vorstand des Fördervereins viele neue Pausenspíelsachen überreicht wurden.
Die Kinder des Schülerparlaments  hatten in allen Klassen nach Wünschen gefragt und sogar einen Briefkasten für Wunschzettel in der Eingangshalle aufgestellt, um so möglichst genau den Bedarf ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler festzustellen.
Nach der Auswertung der Wünsche und Diskussion wurde dann ausgewählt und für insgesamt mehr als 500,-€ bestellt. Alle Kinder der Lippe-Grundschule sagen ein herzliches „Dankeschön!“ an den Förderverein.

Schulsingen und Ehrungen besonderer Leistungen

In großen Schritten nähert sich das Schuljahresende. So war es an der Zeit, einen Blick zurück auf das Schuljahr 2016-2017 zu werfen.
Eingebunden in das letzte Schulsingen vor den Sommerferien, das durch den Jekiss-Chor gestaltet wurde, wurden die Schülerinnen und Schüler geehrt, die etwas besonderes geleistet hatten. Dabei waren: die Vertreter des Schülerparlaments, die Basketball-Teams der Jungen und der Mädchen, ein zweiter Platz im Malwettbewerb – landesweit, Gewinner des Känguru-Mathematikwettbewerbs, Gewinner des landesweiten Mathematikwettbewerbs, die Schach-AG sowie herausragende Ergebnisse beim Leseportal Antolin.
Herzliche Gratulation an die Kinder und ein Dankeschön an alle, die beim zum Gelingen beigetragen haben!
Wir freuen uns schon jetzt auf das kommende Schuljahr mit den Herausforderungen und Möglichkeiten.

Zirkus Phantasia: die Aufführungen der Kinder

Die Zirkus-Projektwoche zog die Kinder in ihren Bann. Jeden Morgen fieberten die Kinder dem Training in den Gruppen – Schwarzlicht, Drahtseil, Schwerterkiste, Clowns, Fakire, Akrobaten/Jongleure, Trapez – entgegen. Am Donnerstag konnte die A-Gruppe erfolgreich die Generalprobe sowie eine gelungene Vorstellung vor dem Gäste-Publikum absolvieren.
Bei der Generalprobe erfreuten sich die Gäste aus den Kindergärten an den Darbietungen.
Zweifelsfrei die Höhepunkte waren die Aufführungen am Donnerstag und Freitag um 17 Uhr sowie am Samstag um 10 Uhr und 14 Uhr.
Diese Projektwoche, die an der Lippe-Grundschule alle 4 Jahre durchgeführt wird, wird den beteiligten Kindern noch lange in Erinnerung bleiben.
Ein herzliches Dankeschön an alle beteiligten Helfer und Darsteller!
Die Fotos wurden während der Generalprobe und der Vorstellung aufgenommen:

Die Aufführung des Circus Phantasia

Circus Phantasia

Das Zirkuszelt steht!

Zu ungewöhnlicher Zeit – am Sonntagmorgen – herrschte schon reger Betrieb auf dem Schulhof. Viele Eltern, Kinder und Lehrer versammelten sich um 9 Uhr auf dem Schulhof, um dem Team des „Circus Phantasia“ beim Aufbau des Zelts zu helfen. Bei so vielen Helfern – an dieser Stelle ein herzliches „Dankeschön“ – ging das Entladen der Lastwagen und Anhänger sowie der Aufbau schnell von der Hand. Bereits nach 2 Stunden stand das Zelt, sodass das Phantasia-Team mit den Feinarbeiten beginnen konnte. Weil für Verpflegung gesorgt war, konnte die Schulgemeinschaft mit Kaffee oder Kaltgetränken sowie Hotdog das vollbrachte Tagwerk betrachten.
Die Schülerschaft und das Kollegium freut sich schon auf den Beginn des Projekts am Montag.

2017-06-25 at 15.31.27

 

Förderverein hat neuen Vorstand

Unser Förderverein ist gerettet!
In der Vollversammlung des Fördervereins am 7.6.2017 wurde ein neuer Vorstand gewählt. In der Versammlung informierte der „alte“ Vorstand knapp 20 interessierte Eltern, womit der Förderverein im letzten Jahr die Schule unterstützt hatte. Unter anderem waren das:
– Sitzbänke für die Kinder
– Überholung der Schulfahrräder
– Eintrittsgelder für die Theaterfahrt
– Jekiss-Projekt

„Projekte zu fördern und die Anschaffung von Materialien zu unterstützen, die allen Kindern der Lippe-Grundschule zugutekommen, war in den letzten Jahren eine tolle Aufgabe für uns“, betonte Monika Große, seit 2012 erste Vorsitzende des Vereins. Sie und mit ihr Hermann Köhne, zweiter Vorsitzender, und Andreas Quickstern, Geschäftsführer und Kassierer, beide seit 2014 im Vorstand, gaben nun diese Aufgabe ab.
Die Lippe-Grundschule sagt ganz herzlich Danke für die sehr engagierte Zusammenarbeit und viele großzügige Unterstützungen!
Der neue Vorstand setzt sich zusammen aus Axel Josen, erster Vorsitzender, Regine Bußemas, zweite Vorsitzende, und Anna-Maria Berhorst, Geschäftsführerin und Kassiererin. Auch ihnen dankt die Lippe-Grundschule für die Bereitschaft, sich im Vorstand des Fördervereins zu engagieren, und somit die Weiterführung des Vereins zu sichern.

Der neue und alte Vorstand des Fördervereins (v. l.): Andrea Fuest (Konrektorin), Axel Josen (1. Vorsitzender, neu), Monika Große (1. Vorsitzende, alt), Hermann Köhne (2. Vorsitzender, alt), Regine Bußemas (2. Vorsitzende, neu), Andreas Quickstern (Kassierer, alt), Anna-Maria Berhorst (Kassiererin, neu).

Alle interessierten Eltern, die gerne dem Förderverein beitreten möchten, können sich gerne im Sekretariat melden. Ab 6 Euro jährlich sind Sie dabei!

Besuch im grünen Klassenzimmer

Der übliche Klassenraum wurde am 1.6.2017 für die Klassen 2a und 2b durch das „grüne Klassenzimmer“ ersetzt. Bei traumhaft sonnigem Wetter konnten sich die Klassen auf den Weg nach Rietberg zum ehemaligen Landesgartenschaugelände machen, um dort Tieren im Wasser auf die Spur zu kommen (2b) oder nach archäologischen Fossilien zu graben.
Von Schlamm- und Tellerschnecken bis hin zu Wasserasseln und einer Gelbrandkäferlarve reichte die Ausbeute beim Keschern im Gewässer.
Anschließend durfte ein Ausflug zum Spielplatz nicht fehlen. Dort konnte sich jeder nach seinen Vorlieben austoben: Beim Rutschen am großen Turm, beim Häuserbau mit riesigen Legosteinen oder beim Plantschen mit den Wasserspielen. Auf der Rückfahrt im Bus war eine Antwort auf die Frage, was denn am besten gewesen sei, „Alles!“. Glückliche Kinder – glückliche Lehrer. So war es für alle Teilnehmer ein gelungener Ausflug!